Skip Navigation Links  
Skip Navigation Links

Framebuffer

Der Framebuffer bietet eine elegante Möglichkeit, eine Textur zu erzeugen.
z.B.:
var fbu = new FrameBuffer(WebDevice); // einen FrameBuffer erzeugen
fbu.BackGround = Color.Red; // den Hintergrund des Framebuffers setzen.
fbu.Init(WebDevice.ViewPortHeight); // den Buffer initialisieren
    // wird als Parameter WebDevice.ViewPortHeight verwendet, so entsprechen die nachfolgenden
    // Koordinaten den Koordinaten in der WebDevice.
fbu.StartWriting();
.........
drawbefehle ausführen:// z.B.: WebDevice.drawSphere(10);
fbu.EndWriting(); // das Zeichnen beenden.
Der Framebuffer besitzt folgende Eigenschaften und Methoden:
1. FBOTexture: Eine Textur. Allerdings kann nicht Repeat und Mirrored gesetzt werden. Es wird allerdings immer geclamped.
2. Device: WebDevice, in der gezeichnet wird.
3. BackGround: Die Hintergrundfarbe der FBOTexture.
4. StartWriting(): Wird zu Beginn der Zeichenbefehle gesetzt.
5. EndWriting(): Wird am Ende der Zeichenbefehle aufgerufen.

Beispiel für die Verwendung eines Framebuffers in WebGL:

 
Copyright © Drawing3D inc